Wie jedes Jahr – K.O. in L./O.

Montag , 9, März 2015 Kommentare deaktiviert
BSV L.-O. II – TuS Ascota II  2:0 (25:13,25:21)
BSV L.-O. II – LSV Langenberg/Falken  2:0 (25:15,25:18)
Same procedure as last year, Miss Sophie? 
Same procedure as every year, James.

Wie beim “Dinner for One” wiederholt sich auch bei uns der Spielverlauf in Limbach jedes Jahr aufs Neue (sogar fast auf den Punkt genau identisch). Irgendwie flößt uns die hohe Halle immer zuviel Respekt ein. Es war aber nicht nur das fehlende Timing im Angriff sondern vor allem die hohe Fehlerquote in der Annahme die uns das Leben schwer machten. Dadurch konnte natürlich kein geordneter Spielaufbau stattfinden und wenn dann mal ein Pass ordentlich gespielt werden konnte wartete schon ein Doppelblock um uns das Ding zurückzufeuern. Dort fehlte dann auch noch meistens die Blockabsicherung um einen zweiten Versuch zu starten. Im 2. Satz haben wir gesehen das mit einer konzentrierten Leistung auch in Limbach gewonnen werden kann, auch wenn es am Schluß nicht ganz gereicht hat. Mit mehr Einsatz und Konzentration von allen können wir auch wieder Spiele gewinnen.
Jetzt gilt unser ganzes Augenmerk dem wichtigstem Spiel des Jahres in Moskau um den Klassenerhalt zu sichern.
Es spielten: Toralf, Christian, Andre, Peter, Raimund, Jörg und an der Linie Lutz